Wie wäscht man seine individualisierten Textilwaren?

PrintMyTransfer > So funktioniert ? > Blog-Tipps > Wie wäscht man seine individualisierten Textilwaren?

Sie haben ein individualisiertes Kleidungsstück bestellt und erhalten. Sie fanden es sehr schön und es ist ihr Lieblingskleidungsstück geworden, aber…es hat sich zu schnell abgenutzt und Sie haben sich damit abgefunden es wegzuschmeißen.Warum hat es sich so schnell abgenutzt ? Und vor allen Dingen, was machen, damit dies nicht mehr eintritt?


Wie wäscht man seine individualisierten Textilwaren?

Warum nutzen sich individualisierte Kleidungsstücke so schnell ab ?

 

Die Hauptgründe, die zu einer schnellen Abnutzung führen, sind folgende :

Die Qualität des Kleidungsstückes

Baumwolle, Leinen, Polyester und Derivate…es gibt unterschiedlichste Textilarten. Es ist leider so, dass nicht alle gleich resistent sind und auch nicht die gleichen Funktionen besitzen. Es ist daher wichtig, darauf zu achten eine Textilart auszuwählen, die Ihren Bedürfnissen entspricht. 

Die Markierungstechnik

Seriendrucktransfers, Digitaldrucke, Beflockung… es gibt ebenfalls verschiedenste Markierungstechniken, mit unterschiedlichen Möglichkeiten und Anforderungsstufen. Es ist daher entscheidend, die Markierungstechnik nach Ihren Bedürfnissen auszuwählen. Um Sie dabei zu unterstützen, 

 finden Sie hier eine Vergleichstabelle der verschiedenen Markierungstechniken.

Die Reinigung
Sind Sie zweifelsfrei und haben alles richtig gemacht, dann sitzt das Problem eventuell an anderer Stelle. Wenn das Ausgangsprodukt eine gute Qualität aufweist, dann findet sich das Problem gegebenenfalls in der Reinigungsmethode. In der Tat, sind es zu oft die falschen Reinigungsmethoden, die das individualisierte Kleidungsstück vorschnell abnutzen.

 

Wie sollte man individualisierte Textilien reinigen, damit sie lange halten ? 

Es gibt kein Geheimnis, damit individualisierte Kleidungsstücke lange halten, müssen sie gut gepflegt werden ! Dies passiert insbesondere über einen erfolgreichen Waschgang. Anbei einige Pflegetipps, um zu verhindern, dass sich Ihre Kleidungsstücke zu schnell abnutzen und damit Sie ihr individualisiertes Lieblings-T-Shirt noch Jahre tragen können!

Reinigungstipp Nr. 1 : Wenden Sie Ihre Kleidungsstücke von außen nach innen

Genau, man fängt damit an, seine Kleidung von außen nach innen zu wenden und auf links zu waschen. Warum, fragen Sie vielleicht? Nun, ganz einfach, weil Sie damit Ihre Wäsche schonen, gegen Entfärbung und um die Transfers zu schützen.

Reinigungstipp Nr. 2 : Waschen Sie bei 30°C oder per Handwäsche

Die Handwäsche, als traditionelle Methode anerkannt, ist die sicherste der Reinigungstechniken! Sie brauchen nur eine Wanne, eine nicht aggressive Seife, ein bisschen guten Willen und es ist getan! Allerdings könnten mehrere Waschgänge erforderlich sein (Ja, es dauert länger und Ja, es kostet etwas Mühe).

Kein Problem. In diesem Falle können Sie einen Maschinenwaschgang wählen! Zu empfehlen ist immer ein Waschgang bei 30°C (oder maximal 40°C). Ebenfalls empfehlenswert ist ein kalter Waschgang, da er unangenehme Überraschungen nach dem Waschgang und Deformierungen der Textilien verhindert!

Vergessen Sie nicht die Informationen auf dem Kleidungsetikett zu lesen, auf diesem sind immer Reinigungshinweise aufgeführt, die Ihnen bei der Reinigung nützlich sein dürften.

Reinigungstipp Nr. 3: Trocknen Sie an der frischen Luft oder im Trockner (wenn Sie einen Seripress-Transfer besitzten)

Wir raten für den Großteil der individualisierten Textilien vom Trockner ab, denn er ist nicht für alle individualisierten Textilarten geeignet, auch wenn er durchaus hilft, die Wäsche schneller zu trocknen. (Es sei denn, Sie lieben Überraschungen).

Wenn Ihre individualisierten Textilien allerdings direkt von PrintMyTransfer oder Seripress kommen, können Sie den Trockner ohne Probleme benutzen ! Tatsächlich sind unsere Transfers speziell für den Trockner entwickelt worden und sind überaus widerstandsfähig bei mehrmaligen Trockengängen.

Reinigungstipp Nr. 4: Textilien umgekehrt bügeln

Sobald das Kleidungsstück getrocknet ist, steht das Bügeln an! Es ist empfehlenswert die Textilien immer umgekehrt zu bügeln, damit die Hitze des Bügeleisens das Transfer nicht beschädigen kann.

Voilà, Sie können von nun an Ihre Kleidung über lange Zeit behalten!


 
Ihr Kommentar

Geben Sie Ihren Kommentar ein, denn bestätigen Sie.
Beobachten Sie, daß wenn Ihr Kommentar bestätigt wird, wird es nicht mehr möglich, ihn zu ändern.